Über uns - kvhs Ammerland | Presse, Öffentlichkeitsarbeit - kvhs Ammerland | Pressemitteilungen 2019 | PM Feriensprachcamp

Pressemitteilung: Feriensprachcamp 2019

Vom Spiel zur Sprache
Feriensprachcamp der kvhs Ammerland endet mit öffentlicher Aufführung

Das Lampenfieber der Jugendlichen ist beinahe greifbar, als das Publikum am Dienstagabend im Saal des Internationalen Jugendgästehauses des Vereins Jugendkulturarbeit die Plätze einnimmt. kvhs-Projektkoordinator Dirk Weißer begrüßt die Gäste, darunter Eltern, Freund*innen, Lehrkräfte, Vertreter*innen des Landkreis Ammerland. Sie alle sind gespannt auf die Aufführung der 15 Ammerländer Schüler*innen, 9 Mädchen und 6 Jungen zwischen 14 und 20 Jahren, die seit einer Woche an dem von der kvhs Ammerland konzipierten und koordinierten Sprachcamp teilnehmen. Mehrheitlich sind es Jugendliche, die die BBS Ammerland besuchen, aber auch eine Schülerin der OBS Wiefelstede.

Gemeinsam ist Ihnen, dass sie eine Migrationsgeschichte haben; sie kommen aus Lettland, Afghanistan, Irak, Jemen, Sudan und dem Libanon und die Teilnahme an diesem Sprachcamp in den Ferien beweist ihre Motivation ihr Deutsch zu verbessern und, so Dirk Weißer mit Verweis auf die Fremdsprachwissenschaftlerin Ruth Huber, ihren Wunsch mit dem Erlernen der Sprache neue Räume zu entdecken und eine aktive Rolle in ihrer neuen Heimat und der Gesellschaft einzunehmen.

Und genau davon können sich die Gäste in der ca. einstündigen Aufführung überzeugen: Unter Anleitung der Schauspielpädagogin Sabine Hess und dem Fremdsprachlehrer Saed Al-Shanti haben die Jugendlichen sich mit dem Thema Sprache, Spracherwerb und den vielen Ambivalenzen in der Fremde im Ringen um Anerkennung, Freundschaft und Teilhabe auseinandergesetzt und sie kreativ und ästhetisch bearbeitet. Das Publikum feiert diesen gelungenen Auftritt mit lang anhaltendem Applaus.

Möglich wurde dieses Projekt durch Förderung der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung, des Programms JUGEND STÄRKEN im Quartier (Bundesbauministerium und Bundesfamilienministerium) sowie des Fördervereins der BBS Ammerland. Und nicht zuletzt durch ein engagiertes Organisations- und Betreuungsteam – Rieke Schröder, Katrin Lüers und Jeffrey Quanza -, die der Gruppe über die gesamte Woche Tag und Nacht zur Verfügung standen.