Projekte - kvhs Ammerland | Integration, Sprache - kvhs Ammerland | WHAM! Wohnungslosenhilfe im Ammerland

WHAM! Wohnungslosenhilfe im Ammerland

Das Projekt WHAM wird aus Mitteln des europäischen Fonds für die am meisten benachteiligten Personen (EHAP) gefördert.

Zielgruppe des Projektes sind Personen, die wohnungslos sind oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind. Laut der offiziellen Definition der Bundesarbeitsgemeinschaft für Wohnungslosenhilfe in Deutschland sind Menschen wohnungslos, wenn sie über keinen mietvertraglich abgesicherten Wohnraum verfügen.

Durch die Wohnungslosigkeit hervorgerufene gesellschaftliche Ausgrenzung und Stigmatisierung ermöglicht den Betroffenen nur wenige Möglichkeiten auf ein soziales Umfeld zurückzugreifen, das sie materiell und emotional angemessen unterstützen könnte. Durch aufsuchende Arbeit, Information, Beratung und Begleitung soll diese Zielgruppe in bereits vorhandene Hilfsangebote vermittelt werden – dies ist notwendig, da die Hilfsangebote der Zielgruppe im Regelfall nicht bekannt sind. Eine besondere Bedeutung wird im Projekt den Kindern beigemessen, deren Entwicklungschancen durch die z. T. hoch prekären Verhältnisse der Familie nachhaltig beeinträchtigt werden können. Diese sollen z. B. in Netzwerke integriert werden umso Resilienzfaktoren zu erzeugen, die die individuellen Entwicklungschancen nachhaltig stärken.

Ansprechpartnerin: Tina Etling

Flyer: WHAM! Wohnungslosenhilfe im Ammerland